*
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Implantate

 Was ist ein Implantat ?

Vergleich Implantat mit Zahn

Bei Klick auf das Bild werden Sie zur Prodente-Startseite verlinkt, wo Sie einen Infofilm zum Ablauf  einer Implantat-Versorgung sehen können. Scrollen Sie dort ganz nach unten bis  zum vorletzten Artikel:

"Ein Zahn ist futsch... Was tun?"

 

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel.

Es hat ein meist schraubenförmiges oder zylindrisches Design. Es wird in den Kieferknochen eingepflanzt, um verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da es direkt mit dem Knochen verwächst: Es trägt Zahnersatz, z.B. Einzelkronen, Brücken,
oder es kann herausnehmbaren Zahnersatz sicher verankern. Beim Zahnimplantat-Aufbau unterscheidet man den Implantatkörper, der in den Knochen eingebracht wird, und die Aufbauteile, mit deren Hilfe Kronen oder Haltestrukturen für Prothesen am Implantatkörper befestigt werden (s.Bild).

Zahnimplantate werden seit ca. 40 Jahren eingesetzt. Die hohen Erfolgsquoten und die fundierte Dokumentation haben zu einem starken Anstieg der Implantatbehandlungen besonders in den letzten Jahren geführt. Mit Einführung des Festzuschusssystems
in der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2005 bekommen nun auch Kasssenpatienten einen Zuschuss für implantatgetragenen Zahnersatz. Nicht nur der Zuschuss, sondern auch die Anerkennung dieser Behandlungsform durch den Gesetzgeber als einwandfreie Behandlung haben für eine Art Implantatboom gesorgt. Fachgesellschaften gehen von ca. 1.000.000 Implantaten aus, die im Jahr 2008 bei Patienten in Deutschland eingesetzt werden.

Fast alle Implantate bestehen heute aus hochreinem Titan
, da es besonders gewebefreundlich (biokompatibel) ist und mit dem Knochen einen sicheren Verbund bildet (Osseointegration). Allergische Reaktionen auf Titan sollen nicht vorkommen, wenige Einzelfälle werden in der Literatur aber diskutiert.  . In den letzten 20 Jahren haben sich besonders zylindrische bzw. schraubenförmige Implantatformen bewährt. Sie sind in Längen von 6-20 mm und Durchmessern von 2-7 mm erhältlich.  

Die wichtigsten Vorteile von Implantaten  
Sie ersetzen verloren gegangene Zähne
Sie ermöglichen einen festen Prothesenhalt
Sie schonen die eigenen Zähne
Sie schützen vor Knochenabbau (Atrophie)
Sie gelten als sichere Behandlungsmethode

Weitere Informationen

Hier können Sie Sich ein Merklatt über Implantate Herunterladen:

Hier können Sie Sich ein Merkblatt über Implantate speziell für Patienten mit Vollprothesen (ohne eigene Zähne) herunterladen:

Hier können Sie Sich   Beispiele für unser neues minimalinvasives System - IMPLANTATE ohne SCHNITTE und WUNDEN- ansehen:

Weitere Infos zu diesem Implantatsystem:

                         

                                                                                               

                      

      

Center_r
 
Fußzeile
© 2008-2018 Zahnarzt Dr. Harald Bauer, Zehntstr.4, 97421 Schweinfurt, Datenschutzerklärung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail